Vektor Wappen 1

Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

Verbandsturniere bei Wacker und SV Laufamholz

Lieber Fünfter als Fürther...heißt es ja unter Clubberern gerne. Ungeachtet unserer Nachbarstadt wären wir bei unseren beiden letzten Turnieren aber auch gerne auf dem dritten oder auf einem der vorderen Plätze gelandet. Zweimal mussten wir uns aber nach je 3 Niederlagen, 2 Siegen und 1 Unentschieden mit eben diesem Rang 5 zufrieden geben.

Bei beiden Turnieren hatten wir entweder keinen oder nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. In Laufamholz fehlten sogar noch die etatmäßigen Keeper Nummer 1 und 2., so dass sich erstmals Tim F. zwischen den Pfosten versuchen durfte. Dies gelang auch recht gut: die ersten Spiele blieb die Weste weiß und unsere Scorer Luis, Niklas und Lorenz sorgten dafür, dass gleich mal zwei Siege (1:0 und 2:0) gegen ASV Fürth und den Gastgeber eingefahren wurden. Im Laufe des Tages sollte sich die dünne Personaldecke aber rächen und mit zunehmender Spielzeit keuchten unsere Jungs dann irgendwann doch ein wenig ausgepowert über das Feld: Gegen die G1-Teams von Wacker Nürnberg (0:1), Bayern Kickers (0:2) und Altenberg (1:5) gab es deshalb trotz unseres Abwehrriegels mit Tim W., Fynn und Dominik - diesmal verstärkt um Debütant Julius - wenig zu holen. Ein Kontertor (Lorenz), einige Paraden von Tim F. hinten und zweimal Aluminium vorne reichten nicht für Zählbares auf dem Punktekonto. Gegen den späteren Turniersieger, die starke Truppe vom SC Worzeldorf, wäre dann dank eines Treffers von unserem Knipser Luis ein Sieg drin (und auch durchaus verdient) gewesen. Kurz vor Abpfiff fingen wir uns aber noch das unglückliche Ausgleichstor zum 1.1.

Was immer wieder auffällt ist, dass wir uns als G-Jugend mit "nur" einer aus den Jahrgängen 2010 und 2011 gemischten Mannschaft gegen Gegner, die über mehrere G-Junioren-Teams verfügen und reine 2010er Mannschaften stellen können, schwer tun. In den Verbandsturnieren unserer Gruppe sind  G1 Teams die Regel. Mit nur 3 oder 4 "Großen" in unserem Team sind uns reine G1-Mannschaften leider oftmals physisch überlegen.

Nichtsdestotrotz haben sich die Jungs an den beiden Spieltagen immer teuer verkauft und alle Spiele ausgeglichen gestaltet - oder auch gegen "Größere" gewonnen. Und das Wichtigste: wir hatten mal wieder 'ne Menge Spaß und eine schöne gemeinsame Zeit bei den (übrigens hervorragend organisierten) Turnieren.