Vektor Wappen 1

Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

Kleine Mannschaft ganz groß!

Verbandsturniere bei Wacker und SV Laufamholz

Lieber Fünfter als Fürther...heißt es ja unter Clubberern gerne. Ungeachtet unserer Nachbarstadt wären wir bei unseren beiden letzten Turnieren aber auch gerne auf dem dritten oder auf einem der vorderen Plätze gelandet. Zweimal mussten wir uns aber nach je 3 Niederlagen, 2 Siegen und 1 Unentschieden mit eben diesem Rang 5 zufrieden geben.

Bei beiden Turnieren hatten wir entweder keinen oder nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. In Laufamholz fehlten sogar noch die etatmäßigen Keeper Nummer 1 und 2., so dass sich erstmals Tim F. zwischen den Pfosten versuchen durfte. Dies gelang auch recht gut: die ersten Spiele blieb die Weste weiß und unsere Scorer Luis, Niklas und Lorenz sorgten dafür, dass gleich mal zwei Siege (1:0 und 2:0) gegen ASV Fürth und den Gastgeber eingefahren wurden. Im Laufe des Tages sollte sich die dünne Personaldecke aber rächen und mit zunehmender Spielzeit keuchten unsere Jungs dann irgendwann doch ein wenig ausgepowert über das Feld: Gegen die G1-Teams von Wacker Nürnberg (0:1), Bayern Kickers (0:2) und Altenberg (1:5) gab es deshalb trotz unseres Abwehrriegels mit Tim W., Fynn und Dominik - diesmal verstärkt um Debütant Julius - wenig zu holen. Ein Kontertor (Lorenz), einige Paraden von Tim F. hinten und zweimal Aluminium vorne reichten nicht für Zählbares auf dem Punktekonto. Gegen den späteren Turniersieger, die starke Truppe vom SC Worzeldorf, wäre dann dank eines Treffers von unserem Knipser Luis ein Sieg drin (und auch durchaus verdient) gewesen. Kurz vor Abpfiff fingen wir uns aber noch das unglückliche Ausgleichstor zum 1.1.

Was immer wieder auffällt ist, dass wir uns als G-Jugend mit "nur" einer aus den Jahrgängen 2010 und 2011 gemischten Mannschaft gegen Gegner, die über mehrere G-Junioren-Teams verfügen und reine 2010er Mannschaften stellen können, schwer tun. In den Verbandsturnieren unserer Gruppe sind  G1 Teams die Regel. Mit nur 3 oder 4 "Großen" in unserem Team sind uns reine G1-Mannschaften leider oftmals physisch überlegen.

Nichtsdestotrotz haben sich die Jungs an den beiden Spieltagen immer teuer verkauft und alle Spiele ausgeglichen gestaltet - oder auch gegen "Größere" gewonnen. Und das Wichtigste: wir hatten mal wieder 'ne Menge Spaß und eine schöne gemeinsame Zeit bei den (übrigens hervorragend organisierten) Turnieren.

SFG gewinnt souverän das Frühjahrs-Miniturnier 2017

Aus der Idee eines Freundschaftsspiels gegen die DJK Concordia Fürth entstand das erste Frühjahrs-Miniturnier mit 3 Mannschaften. So trafen sich am 26. März die Teams des SC Worzeldorf G2, der DJK Concordia Fürth G-Junioren und den Hausherren, der G-Jugend der SF Großgründlach. Bei sonnigem Frühlingswetter war am Sonntagmorgen unser Kleinfeldplatz voll mit hochmotivierten Spielern, Trainern und nicht minder enthusiastischen Eltern - und es sollte jede Menge Tore zu sehen geben...

Im ersten Spiel meldeten die Gäste der DJK gleich mal ihren Anspruch an den Turniersieg an: mit einem souveränen 5:0 gegen die G2 der SC Worzeldorf zeigten die Fürther, was sie in der Winterpause alles trainiert hatten.

Entsprechend gewarnt gingen wir in das Match gegen DJK Concordia und ließen unseren Gästen von Anfang wenig Raum und Ballbesitz. Nach schnellen Toren von Lorenz, Luis und Jarno kam die DJK vor der Halbzeit zwar noch auf ein 3:1 heran, bis zum Schlusspfiff netzten Luis und Lorenz aber nochmals ein. Am Ende stand ein 5:1 für die SFG zu Buche. Das Ergebnis war vielleicht ein wenig zu hoch ausgefallen, zeigten die schnellen Stürmer von Concordia doch an der ein oder anderen Stelle, warum sie das Auftaktmatch so klar gewonnen hatten. Doch unser Abwehrriegel um Fynn, Tim W., Phillipp, Dominik und - erstmals im grünen SFG-Trikot - Luca ließ auch bei den schnell vorgetragenen Kontern der flinken DJK Stürmer nichts anbrennen. Wenn doch mal einer durchkam, warf sich Keeper Kai mutig Ball und Spieler entgegen.

In der letzten Begegnung des Tages durften dann nochmal alle Gründlacher ran – diesmal mit Phillipp zwischen den Pfosten, der kein einziges Mal hinter sich greifen musste. Ex-Goalie und Neu-Stürmer Kai sowie Elli und Tim F. verfehlten das Tor mehrfach nur um Haaresbreite. Luis, der heute auch noch zweimal Aluminium traf, Lorenz und Jarno machten den Sack dann schließlich zu: mit einem klaren 5:0 gewonnen wir sowohl das letzte Spiel wie auch den Siegerpokal unseres Frühjahrs-Miniturniers.

Wir danken unseren Gästen von der DJK Concordia Fürth und insbesondere dem SC Worzeldorf, der mit der G2 seine Turnierpremiere gegeben hat. Dank auch an unseren jederzeit souveränen Schiri Jürgen, Spielleiter Matthias und das beste Orga-Team aller Zeiten!

Hallencup 2017 beim Kleeblatt99 Fürth

Am 19.02.2017 waren wir zu Gast beim Hallencup des Kleeblatt99 in unserer Nachbarstadt. Der Modus sah eine Vorrunde mit G1 Teams vor, die Platzierungsspiele standen dann in Konkurrenz zu Gruppe 2 mit G2 Mannschaften.

Das erste Spiel ließ uns auf die starken Jungs der G1 von KSD Hajduk Nürnberg treffen, denen Lorenz allerdings durch ein fixes 1:0 zunächst mal den Schneid abkaufte. Unser 2. Goalie Phillipp, der heute erstmals während eines ganzen Turniers den Kasten hüten durfte, parierte einige Schüsse bis dann doch noch ein Ball den Weg in unser Gehäuse fand. Schließlich trennten wir uns mit einem umkämpften, aber leistungsgerechten Remis 1:1. Im zweiten Match spielten wir dann die Jungs der G1 vom SV Weiherhof an die Wand und auch Luis, unser Torschütze vom Dienst, durfte sich endlich in die Scorerliste eintragen. Unglücklich landete der Ball zwar doch zum Anschlusstreffer in unserem Tor, aber die rotierende Gründlacher Defensive um die Abwehrrecken Lean, Tim und Kai (unserem Stammkeeper, der heute mal draußen für ordentlich Wirbel sorgte) ließ keinen Zweifel aufkommen, dass wir diesen Sieg nach Hause bringen wollten. Im letzten Vorrundenspiel gegen die G1 des Gastgebers zeigten uns dann allerdings ballsichere Kleeblätter unsere Grenzen auf. Trotz einiger Chancen vor dem Fürther Kasten musste Phillipp am Ende zweimal hinter sich greifen. Der 2:0 Endstand gelang den Kleeblättern gedankenschnell mit einem verdeckten Nachschuss zu einem Freistoß, den unser furchtloser Verteidiger Fynn zunächst unter vollem Körpereinsatz noch blocken konnte. Aufgrund des besseren Torverhältnisses landete der punktgleiche KSD Hajduk auf Platz 2 und wir "nur" auf dem dritten Rang. Dafür durften sich unsere Jungs im Platzierungsspiel gegen den TSV Altenberg G2 nochmal richtig austoben: während unsere Abwehrreihe recht unbeschäftigt blieb, klingelte es vorne ganze 4 mal und Luis & Lorenz konnten ihre Knipserqualitäten unter Beweis stellen.

So ganz am Rande: Fair geht vor! Ein zunächst gegebenes "Phantomtor" à la Stefan Kießling wie einst in Hoffenheim (oder noch schlimmer Thomas Helmer 1994 gegen den Ruhmreichen) für die Sportfreunde wurde nach unserer Anzeige dann doch noch annulliert. Auch sonst konnten die Zuschauer ein sehr faires Tournament ohne grobe Fouls oder Unsportlichkeiten verfolgen.

Fazit: Unsere G bot eine ansprechende Leistung (7 Punkte, 7:4 Tore). Mit ein wenig Fortune wäre auch mehr als nur ein 5. Platz drin gewesen.