Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

PM Reutles ringt nach großartiger kämpferischer Leistung Tabellenführer VfL Nürnberg nieder!

Die Ausgangslage war klar. Nur durch einen Sieg im Heimspiel gegen den VfL Nürnberg III konnte die PM die Chancen auf die Meisterschaft in der LOMA Sport Liga des Kreises Nürnberg/Frankenhöhe aufrecht erhalten.

Die Heimelf begann kozentriert, übernahm das Spielgeschehen und hatte den langjährigen Rivalen gut im Griff.

So fiel der Führungstreffer für den VfL Nürnberg nach einem Eckball recht überraschend als die Zuordnung in der PM-Innenverteidigung nicht stimmte und die Gäste per Kopf erfolgreich waren. Torhüter Benny Ott hatte hierbei keine Abwehrchance.

Die PM Reutles übernahm im Anschluss sofort wieder das Spiel und konnte bis zur Halbzeit durch Till Trautschold  den Ausgleichstreffer markieren.

In der 2. Hälfte nahm das von beiden Seiten intensiv aber stets fair geführte Spiel noch an Härte zu.

Phillip Besten  erzielte nach einer Reihe von guten, jedoch auf beiden Seiten ausgelassenen Möglichkeiten den vielumjubelten Führungstreffer mit einem strammen Flachschuss von der rechten Seite ins lange Eck für die  Heimelf. Danach zog sich die PM Reutle weit in die eigene Hälfte zurück und konnte nur noch selten Entlastungsangiffe starten. Das Spiel musste immer wieder durch eine Verletzungs- und Behandlungspausen unterbrochen werden und die Physioabteilung der PM musste Schwerstarbeit verrichten.

In der fünfminütigen Nachspielzeit hatte der VfL noch einige Riesenmöglichkeiten zum Ausgleich nicht nutzen können. Einem zweiten Treffer verweigerte der Schiedsrichter wegen Abseitsstellung zurecht die Anerkennung.

Somit blieb es beim glücklichen, aber verdienten 2:1 Erfolg für die Heimmannschaft und lässt der PM Reutles damit alle Chancen auf die Meisterschaft und gar das Double. So hatte die PM am Maifeiertag das Pokalviertelfinalspiel gegen die SC Germania Nürnberg IIa mit 4:3 durch einen Elfmetertreffer in letzter Sekunde für sich entscheiden können und steht nun im Halbfinale. Nächste Woche gilt es die gute Ausgangspositon bei der SGV Nürnberg-Fürth 1883 BEO mit einer ebenso konzentrierten Spielweise zu halten. Jedes restliche Spiel wird somit zum Endspiel (KB).

Boelian Maler.jpg
Gries Pflasterbau Hochbau 1.jpg
Kellner EP Elektro.jpg
Roth Allianz.jpg
Wunder KFZ AutoFit.jpg
sfg-werbung.png